Int. Torball-Ziger-Cup: News

12.08.18: Seid dabei- am 1. Glarner Challenge-Cup!

 

Im Rahmen des 4. Int. Torball Ziger-Cups 2018 bieten wir Vereinen und Firmen ein ganz besonderes Erlebnis: Der 1. Glarner Challenge-Cup! 

 

Bis am 25. August haben Vereine, Firmen, etc. die Möglichkeit, ein Team aus mindestens 3 Torball-Neulingen anzumelden, und Teil des 1. Glarner Challenge-Cups zu sein. In diesem Plauschturnier, das am Nachmittag des 15. Septembers parallel zum Int. Torball-Ziger-Cup durchgeführt wird, erleben die teilnehmenden Teams zum ersten Mal Torball und treten in einem kleinen Turnier gegeneinander an. Zu gewinnen gibt es einen kleinen Preis und eine einmalige Erfahrung! Sei dabei, wir freuen uns auf deine Anmeldung!

 

Datum: 15. September 2018

Zeit: 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Ort: Kantonsschule Glarus

 

Anmeldung:

Anmelden kann sich jeder und jede! Der 1. Glarner Challenge-Cup wird als Mixed-Turnier ohne Altersbeschränkung durchgeführt. Mindestanzahl pro Team sind 3 Personen. Vorkenntnisse sind keine nötig, auch die Ausrüstung wird von TB Glarus 11 organisiert. 

 

Anmeldeschluss: 25. August 2018

 

Weitere Infos findet ihr laufend hier! 

Download
Ausschreibung und Anmeldeformular
Ausschreibung_1. Glarner Challenge-Cup.p
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

TB Glarus 11 gewinnt mit Team Glärnisch das erste Herrenturnier seiner Vereinsgeschichte und die französische Damen-Nationalmannschaft siegt souverän in Glarus!

 

Der 3. Int. Torball-ZigerCup vom 16. September in den Turnhallen der Kanti Glarus endet mit einer erfreulichen Überraschung. Das Herrenteam von TB Glarus 11 Glärnisch kämpft sich bis ins Finale und gewinnt dort in einem packenden Spiel gegen Nizza mit 2:1.

 

Pünktlich um 09.15 h war in der Kanti alles eingerichtet und die Turniere offiziell eröffnet. 18 Teams in einem Frauen und einem Herrenturnier starteten die Jagd nach Punkten und Tore. Gastgeber TB Glarus 11 war mit drei Teams in den Wettkämpfen vertreten. Bei den Frauen ging es darum, den Titel von 2015 zu verteidigen. Bei den Männern wollte man zu mindest mit einem der beiden Teams im Halbfinale noch dabei sein.

 

Bald zeichnete sich im Frauenturnier ab, dass die französische Nationalmannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht werden könnte. Sie spielten dominant und kamen ohne Punktverlust ins Finale. TB Glarus verpasste dieses knapp und belegte den Schlussrang drei. Frankreich gewann das Finale gegen Heidiland mit 5:0 souverän.

 

Bei den Männern überstanden beide Glarnerteams in ihren Gruppen die Vorrunde erfolgreich und qualifizierten sich für die Zwischenrunde. TB Glarus 11 Glärnisch spielte überraschend solide und qualifizierten sich als erstes der beiden Glarnerteams für das Halbfinale. Mit dem letzten Zwischenrundenspiel folgte dank besserer Tordifferenz auch TB Glarus 11 Kärpf Glärnisch und es kam zu zwei Halbfinals mit Glarner Beteiligung.

 

Mit einem  7:0 gab es für Kärpf eine deutliche Niederlage gegen Nizza. Glärnisch gewann gegen Tirol, seines Zeichens Europa- und Weltcupsieger mit 3:2. Im Finale kämpften die Glarner gegen Nizza weiter auf hohem Niveau und gewannen das Spiel und somit den Berkristall mit 2 : 1. Es war der erste Turniersieg einer Glarner Herrenmannschaft in der noch jungen Vereinsgeschichte von TB Glarus 11!

 

Galamatch - ein Leckerbissen

 

Auf Wunsch des französischen Verbandes wurde am Mittag bei den Frauen ein Spiel zwischen Frankreich und der Schweizer Nationalmannschaft inszeniert. Die Vorfreude und das Interesse waren gross. Mit Ramona Bolliger und Ruth Schnyder sowie Coach Lilian Bischofberger war TB Glarus 11 prominent in Schweizer Team vertreten. Die favorisierten Franzosen gingen sofort mit hohem Tempo auf die Schweizer Abwehr los. Doch das erste Glanzlicht setzte Ramona Bolliger mit dem 1:0. In der Pause stand es 1:2 für Frankreich und alles schien den Lauf des Drehbuches der Franzosen abzulaufen. Doch die Schweiz wechselte Barbara Bösiger von Heidiland ein und diese kehrte das Spiel mit zwei herrlichen Treffern. Mit 3:2 war die gross umjubelte Überraschung perfekt. Das einzige Spiel, welches die Frauen Frankreichs im Glarnerland verloren.

  

Frauen

 

1. Nationalmannschaft Frankreich (F)

2. TC Heidiland (CH)

3. TB Glarus 11, Rauti (CH)

4. Tirol (A)

5. Nizza (F)

6. Hoffeld (D)

7. BSG Bozen (I)

 

TB Glarus 11, Rauti mit:

Bischofberger Lilian

Bolliger Ramona

Lustenberger Iris

Müller Valérie

Schnyder Ruth

 

Männer

 

1. TB Glarus 11, Glärnisch (CH)

2. Nizza (F)

3. BSG Tirol (A)

4. TB Glarus 11, Kärpf (CH

5. TC Heidiland (CH)

6. TCB Basel (CH)

7. TG Amriswil (CH)

8. BSC Zürich

9. Hoffeld (D)

10. BSG Bozen (I)

 

TB Glarus 11 Glärnisch mit:

Bischofberger Joël

Bolliger Fritz

Kummer Martin

Stoop Martin

 

TB Glarus 11, Kärpf mit:

Häni Thomas

Hodel Gianmarco

Nawrocki Jonas

Suter Kay


                              vs.

12.09.17: Der Gala-Match verspricht Hochspannung!

 

 

Im Spielplan findet sich um 14.00 Uhr das Spiel "Schweiz:Frankreich". Was es damit auf sich hat? Eines der grossen Highlights am 3. Int. Torball-Ziger-Cup 2017!

Das hochkarätige Teilnehmerfeld des Ziger-Cups ist für die französische Damen-Nationalmannschaft ideal, um sich für weitere internationale Turniere vorzubereiten. Deshalb lässt es sich das Damenteam unter Naticoach Mikaël Maunier nicht nehmen, ebenfalls in Glarus um Punkte und Tore zu kämpfen. Und was darf nicht fehlen, wenn eine Nationalmannschaft extra an ein Turnier anreist? Genau, ein Gala-Match! Um 14.00 Uhr kommt es deshalb in Halle 2 zum Showdown zwischen der französischen und der Schweizer Damen-Nationalmannschaft. Wer wohl das Rennen machen wird?

Ladies, wir sind gespannt und freuen uns riesig auf euch!



27.07.17: Flyer und Plakate sind gestaltet!

 

Auch dieses Jahr werden in und um Glarus Plakate und Flyer auf unser Turnier aufmerksam machen. Nun ist die Gestaltung abgeschlossen, und wir freuen uns, euch das diesjährige Layout zu präsentieren. Frisch, modern, sportlich und natürlich grün kommt es daher, das Layout für den 3. Int. Torball-Ziger-Cup-2017!

 

 


2.05.17: Der 3. Int. Torball-Ziger-Cup 2017 ist das grösste Schweizer Torballturnier 2017!

 

 

Das gibt ein Torballfest! Für den 3. Int Torball-Ziger-Cup ist das Teilnehmerfeld nun komplett. Klar ist schon jetzt: Der Int. Torball-Ziger-Cup wird das grösste Turnier in der noch jungen Geschichte des Glarner Torballvereins TB Glarus 11 und das grösste der Schweiz im 2017. Mit 10 Herrenteams und 8 Damenteams aus ganz Europa freuen wir uns riesig, Gastgeber des diesjährig grössten Torballturniers der Schweiz zu sein! Folgende Teams sind am 3. Int. Torball-Ziger-Cup 2017 dabei:

 

Damen:

- Anices (Nizza), Frankreich

- Blinden-SG Bozen, Italien

- Französische Nationalmannschaft, Frankreich

- TC Heidiland, Schweiz

- SV Hoffeld, Deutschland

- BSS Tirol, Österreich

- TB Glarus 11 Tödi, Schweiz

- TB Glarus 11 Rauti, Schweiz

 

Herren:

- TG Amriswil, Schweiz

- Anices (Nizza), Frankreich

- TCB Basel, Schweiz

- Blinden-SG Bozen, Italien

- TC Heidiland, Schweiz

- SV Hoffeld, Deutschland

- BSS Tirol, Österreich

- BSC Zürich, Schweiz

- TB Glarus 11 Glärnisch, Schweiz

- TB Glarus 11 Kärpf, Schweiz

 


17.09.16: 2. Int. Torball-Ziger-Cup: Der Bergkristall geht nach Zürich

 

Da war sie wieder! Die mit Spannung geladene Stille -  die erlösenden, zwei Pfiffe des Schiedsrichters – Tor-  und ein kurzer Applaus der Zuschauer. Dann wieder die Ruhe ... Das Geräusch der sich bewegenden Spieler und des mit Glöckchen im Inneren versehenen Balles. Unverkennbar! In den Turnhallen der Kanti Glarus wurde Torball gespielt.

Am 2. Int. Ziger-Cup vom Samstag, 17. September 2016 kämpften 6 Jugendteams u20 um die Medaillen. Nebst den beiden Glarnerteams Glärnisch und Wiggis von TB Glarus 11 traten mit Clui Naboca (Rumänien); und Budapest (Ungarn) zwei europäische Spitzenteams an. Friedberg (Deutschland) sowie Zürich ergänzten das Feld.

In einer Vollrunde wurden die Halbfinalteilnehmer ermittelt. Das verjüngte Team von Friedberg musste Lehrgeld bezahlen und beendete das Turnier ohne Sieg. Eine leichte Enttäuschung erlebte TB Glarus 11 Wiggis. Das Jüngere der beiden Glarnerteams verpasste das Halbfinale knapp. Noch zu viele Eigenfehler verhinderten einen grösseren Erfolg.

 

Spannung pur!

Beide Halbfinalpartien verliefen sehr ausgeglichen. Dabei setzte sich das Team von TB Glarus 11 Glärnisch als Qualifikationssieger gegen das vierte Budapest durch. Das Glarner Team zeigte eine konzentrierte Leistung mit einer kompakten Abwehr und gefährlichen Würfen. Das zweite Halbfinale gewann überraschend Zürich gegen Clui Naboca. So kam es im Finale zum ewigen Duell der letzten Jahre an den u20 Schweizermeisterschaften. Diesmal mit dem besseren Ende für Zürich. Mit dem letzten Wurf vor dem Abpfiff sicherten sich die Zürcher mit dem 7 : 6 den Sieg. Es war die erste Finalniederlage von TB Glarus 11 gegen die Limmatstädter in den letzten fünf Jahren.

 

Alphorn und das süsse Ende einer Ära

Die Zahlreichen Zuschauer und die Gäste aus nah und fern wurden vor dem Finalspiel mit Alphornklängen überrascht. Erstmals ein Alphorn mitten auf dem Torballfeld! Spontan liess sich Bruno Knobel für die Idee begeistern. Die Töne seines Instrumentes klangen berührend und raumfüllend!

 

Ebenso emotional war die Siegerehrung. Nebst der Medaillenübergabe wurde Ramona Bolliger und Jonas Nawrocki durch Iris Lustenberger, Stv. OK-Präsidentin,  für ihr aktives Wirken als Spieler und Funktionäre für den Verein TB Glarus 11 mit einer Süssigkeit geehrt. Für die beiden war es aufgrund der Altersgrenze das letzte Jugendturnier. Sie waren 2011 dabei, als es in Zollikofen erstmals mit einem Glarner Jugendteam an ein Torballturnier ging. Die darauf folgende Geschichte ist bekannt: Viele sportliche Erfolge und die Gründung von TB Glarus 11!

 

19.09.15: Int. Torball-Ziger-Cup: Die Premiere ist geglückt!


6 Damen-, 8 Herrenteams aus 5 verschiedenen Ländern. Sie alle kämpften in den Hallen der Glarner Kantonsschule um Rang und Punkte. Nebst packenden Spielen war auch für das leibliche Wohl und bei der Siegerehrung für musikalischen Genuss gesorgt. Der eigens für den Cup ausgesuchte Bergkristall der Herren ging in Basler Hände, derjenige für die Frauen bleibt im Glarnerland!

Trotz einer durchzogenen Vorrunde schafften es die Glarner Herren dank Platz 4 ins Halbfinale. Das Team mit Martin, Silvio, Fritz und Jonas zeigten sich von einer motivierten, starken Seite. Im Halbfinale dann wurden sie von einem starken Tiroler Team gebremst, weshalb sich für unsere Herren dann der fünfte Schlussrang ergab. 

Wie die Glarner Herren startete auch das Damenteam TB Glarus 11 Rauti stark ins Turnier- gegen das vereinseigene Team! Nach diesem Spiel wurden die Rauti-Damen dann aber vom Pech verfolgt, und Punkte mussten den Gegnern überlassen werden. Umso besser aber lief es dem Team TB Glarus 11 Tödi mit Dana, Larissa und Ramona. Nach der Startniederlage konnte bis auf ein Unentschieden gegen Dortmund jeder Match gewonnen werden- und so standen die drei im Finale. Und das gegen Dortmund! Das Glück war an diesem Abend aber auf Glarner Seite. Viele Hüpfer gelangen, die drei bewahrten trotz Finalsituation Ruhe, und so stand es schlussendlich 5:2 für TB Glarus 11!

Das Herrenfinale trugen Tirol und Basel unter sich aus, wobei Basel klar die stärkere Mannschaft war.

So ging es zur Siegerehrung, welche durch das Jodelduo Annamarie Hodel und Leandra Dieffenbacher eröffnet wurde. Und die Sieger konnten sich auf ganz spezielle Preise freuen: Medaillen mit unserem Torball-Zigerstöggli und Elmer Bergrkristalle als Wanderpokale, die von Iris Lustenberger gestiftet und am Anlass vorgestellt wurden. 

Nach der Siegerehrung ging es dann zum Nachtessen, und für die einen angeblich bis in die frühen Morgenstunden..

Schööön wars! Vielen Dank allen Sponsoren, Helferinnen und Helfern und Torballfreunde. Es war grossartig!


18.09.15: CEO der SBB kommt nach Glarus

 

Dass Andreas Meyer wirklich nach Glarus kommt, dass hätte bei seiner Wahl zum Torballförderer 2014 an der DV der STBV wohl niemand gedacht. Doch, er war da! Andreas Meyer wurde stellvertretend für die vielen tausend Mitarbeiter der SBB zum Torballförderer gewählt, da sie alle eine unabdingbare Rahmenbedingung für die Torballszene stellen.

Gemeinsam mit Anna Riva, Verantwortliche SBB Handicap, reiste Andreas Meyer am Freitagabend für die Preisübergabe nach Glarus. Am Glarner Bahnhof wurden die beiden dann im roten Dodge Cabrio, Jahrgang 1967 in die Hallen der Kantonsschule Glarus gefahren. Ehre, wem Ehre gebührt! In der Turnhalle warteten beim Apero viele gespannte Torballbegeisterte auf die Gäste, darunter auch Landammann Röbi Marti. Nach einer mit Überraschung gespickten Laudatio von Max Bolliger und einer kurzen Ansprache von Ramona Bolliger fand die offizielle Preisübergabe statt und Barbara Bösiger (Präsidentin STBV) übergab einen der weltweit seltenen goldenen Torbälle.

Beim Demospiel unseres Jugendteams konnten Anna Riva und Andreas Meyer dann nochmals hautnah den Torballsport erleben.

Herr Meyer, Frau Riva, es war uns eine riesige Ehre. Vielen herzlichen Dank!



Download
Rangliste
Schon wieder ist er vorbei- der 1. Int. Torball-Ziger-Cup! Hier steht die Rangliste zum Download bereit :)
Rangliste Ziger-Cup.pdf
Adobe Acrobat Dokument 204.0 KB

 14.September 2015: Breaking News- Amriswiler Damen ersetzen Wien!

 

Kurz vor dem grossen Tag gibt es eine Änderung bei den Damenteams. Wien muss ihre Turnierteilnahme absagen. Doch, wir haben Ersatz gefunden! Wir freuen uns sehr auf das Amriswiler Damenteam, unterstützt durch Damen aus Vorarlberg und danken ihnen für ihren grossartigen, spontanen Einsatz für unser Turnier!


27. Juli 2015: Das Teilnehmerfeld ist komplett!

 

Nun steht fest, welche Teams am 19.September um den 1. Sieg am Int. Torball-Ziger-Cup kämpfen werden. Es sind die folgenden Teams aus 5 verschiedenen Nationen:

 

Damen:

  • Anices Handisport
  •  TC Heidiland
  • ISC Viktoria Dortmund-Kirchderne
  • Damenteam ASVÖ Wien
  • die beiden Teams des TB Glarus 11

Herren:                                

  • TG AmriswilAnices Handisport
  • TCB Basel
  • TC Heidiland
  • BSS Tirol
  • Trento
  • BSC Zürich
  • TB Glarus 11

 

Wir freuen uns auf euch!! 


19. Juli 2015: Unser Logo ist da!



Das Logo des Int. Torball-Ziger-Cups ist kreiert: Ein Zigerstöggli im Torball-Outfit präsentiert nun unseren Anlass!


16. Juni 2015: Eine ganz besondere Trophäe

 

 

Die Gewinner des Torball-Ziger-Cups dürfen sich auf einen ganz besonderen Wanderpokal freuen. Das zuständige Komitee hat sich etwas Spezielles, Einzigartiges einfallen lassen. Liebe Teams, seid gespannt!


10. Juni 2015: Das OK hat sich konstituiert

 

An der heutigen Versammlung fanden sich einige Mitglieder zur Konstituierung des Organisationskomitee zusammen. Hier finden Sie das OK Int. Torball-Ziger-Cup: