Int. Torball-Ziger-Cup Glarus 2022

Grusswort des OK-Präsidenten

 

Liebe Sportfreunde

  

Der Int. Torball-Ziger-Cup in Glarus hat nach sechs erfolgreichen Austragungen einen festen Platz im Kalender der Torballszene eingenommen. Nachdem im letzten Jahr ein Damen- und Herrenturnier coronabedingt unter erschwerten Bedingungen stattfinden konnte, sollen in diesem Jahr nebst Damen- und Herrenteams aus verschiedensten Ländern auch wieder interessierte Sportbegeisterte aus der Region und die Jugend Teil des Glarner Torballturniers sein. Aus diesem Grund wird der Int. Torball-Ziger-Cup 2022 in zwei Turniere geteilt sein: In ein Herrenturnier (Ziger-Cup) und in einen „Challenge-Cup“, an dem sich Plauschteams, Jugendteams und Damenteams in einem Mixed-Turnier messen. Ich freue mich, unseren Glarner Torballteams zu Hause eine derartige Spielmöglichkeit zu ermöglichen.

 

Ich bedanke mich bei allen, welche bereit sind, diesen Umständen zu trotzen und mithelfen, einen würdigen Anlass zu organisieren. Erfreulicherweise dürfen wir bei der kommenden Austragung des Int. Torball-Ziger-Cup auf das Patronat von gleich zwei echten Glarner Unternehmen zählen: Sowohl die Glarner Kantonalbank als auch die Karl Stüssi Sanitär AG übernehmen das Patronat. Ebenfalls unterstützt uns der Lotterifonds des Kt. Glarus wiederum grosszügig mit einem Betriebsbeitrag und einer Defizitgarantie! Sie und alle weiteren Sponsoren entnehmen sie bitte unserer Gönnerliste. Ihnen allen einen ganz herzlichen Dank für die Unterstützung!

 

Wir sind stolz, den anwesenden Sportlerinnen und Sportlern mit ihren Betreuern ein attraktives Turnier anbieten zu können. Wir sind bemüht, gute Rahmenbedingungen für ein unvergessliches Erlebnis im Glarnerland anzubieten!

  

Mein Dank geht an alle, die in irgendeiner Form bei der Vorbereitung und Durchführung des Anlasses behilflich sind. Sei es im OK oder als Helfer am Anlass!

  

Allen Teilnehmern, den Freunden von TB Glarus 11, den Zuschauern und Gästen wünsche ich einen schönen und erlebnisreichen Tag! Der Presse danke ich für ihre stetige, wohlwollende Berichterstattung!

  

Fritz Bolliger, OK-Präsident