Neues bei TB Glarus 11

Goldener Samstag am Zürichsee

 

Zweimal Gold und einmal Silber für die Damen- und Herrenteams von TB Glarus 11 an den Schweizer Torballmeisterschaften vom 8. Juni 2024 in Herrliberg.

 

Die Vorzeichen für erfolgreiche Schweizermeisterschaften im Torball für TB Glarus 11 waren gut. Die Herren fuhren mit einem Punkt auf Amriswil und zwei Punkten Vorsprung auf den Titelverteidiger TCB Basel zur Rückrunde. Die Damen gingen als Titelverteidigerinnen favorisiert an den Start.

 

TB Glarus 11 Kärpf bei den Herren souverän zum Titel

 

In Herrliberg kam es bereits im zweiten Spiel gegen den ersten Verfolger Amriswil zur vorentscheidenden Partie. Fulminant starteten die Thurgauer ins Spiel. Zwei herrliche, beinahe unhaltbare Bälle fanden den Weg über die Glarner Abwehr ins Tor. Die Reaktion der Glarner liess aber nicht lange auf sich warten. Fritz Bolliger und Jonas Nawrocki glichen zwei Minuten später das Geschehen wieder aus. Mit 3:3 ging es in die zweite Halbzeit. Da gelang es den Glarnern, das Skore auf 5:3 zu erhöhen. Der Anschlusstreffer auf 5:4 brachte nur kurze Zeit nochmals Spannung ins Geschehen. Mit dem 6:4 war die Partie entschieden. Nach diesem wichtigen Sieg folgte die erste Niederlage gegen den TC Heidiland. Da aber die Glarner gegen Basel wieder auf die Siegerstrassezurück fanden und sich die Gegner gegenseitig die Punkte abnahmen, stand TB Glarus 11 Kärpf bereits zwei Spiele vor Schluss als neuer Meister fest. TB Glarus 11 Schilt kämpfte mit viel Engagement, zum Schluss kamen sie aber nicht über den siebten Platz hinaus.

 

Glarnerin schafft Historisches

 

Bei den Damen wurde das kleine Feld der Schweizer Frauenteams durch zwei ausländische Gruppen ergänzt. Mit Nizza aus Frankreich und Hoffeld aus Deutschland waren es schlussendlich 5 Teams, welche um den Titel resp. um den Turniersieg kämpften. Der Turnierverlauf in der Vorrunde zeigte bald, dass Hoffeld gegen die vier anderen Teams keine Chance hat. Im Halbfinale setzten sich die beiden Glarnerteams Tödi und Glärnisch gegen Heidiland und Nizza durch. So kam es im Finale zu einem reinen Glarnerinnenduell. Da Glärnisch mit unserer Weltmeisterin Lilian Bischofberger zusammen mit den Jugendmeisterinnen Leandra und Noemi Scherzinger, dort Tödi mit Ramona Bolliger, Ruth Schnyder und Dana Suter. Ramona hatte an diesem Samstag ein Monsterprogramm zu bewältigen. Sie spielte umd kämpfte mit TB Glarus 11 Kärpf bei den Herren und war immer, bis der Titel feststand, in der Formation auf dem Feld. Gleichzetig schoss sie für Tödi im Damenturnier viele Tore. Beim Finalspiel setzten sich zum Schluss das favorisierte und routiniertere Team von Tödi mit 8:4 durch. Erstmals in der Geschichte im Schweizer Torball gewinnt mit Ramona Bolliger eine Spielerin zwei Goldmedaillen an einem Tag!

 

Das Triple gehört TB Glarus 11

 

Wie dominant zur Zeit die Glarnerinnen und Glarner in der Schweizer Torballszene sind, zeigt ein Blick auf die Turniere in diesem Jahr. Die Jugend gewann im März bereits der Meistertitel. Mit den beiden Erfolgen in Herrliberg ist das Triple geschafft. Auch dies hat es bis heute noch nie gegeben!

 

Weitere Glarner:innen im Einsatz

 

Die Dienste von Mitgliedern von TB Glarus 11 waren noch mehr gefragft. So hat Ruben Barco beim ersatzgeschwächten TC Heidiland ausgeholfen. Als Oberschiedsrichterin amtierte Alex Ortega und am Tisch waren Lisbeth Bolliger und Thomas Kraus im Einsatz.

 

Schlussranglisten

 

Schweizermeisterschaften Herren

 

1. TB Glarus 11 Kärpf, 18 Punkte

2. TG Amriswil 13, Punkte

3. BSC Zürich 1, 12 Punkte

4. TCB Basel, 12 Punkte

5. TC Heidiland, 12 Punkte

6. BSC Zürich 2, 9 Punkte

7. TB Glarus 11 Schilt, 8 Punkte

 

Schweizermeisterschaften Damen

 

1. TB Glarus 11, Tödi

2. TB Glarus 11 Glärnisch

3. TC Heidiland

4. Nizza (F)

5. Hochfeld (D)

 

TB Glarus 11 Kärpf mit:

Bischofberger Joël

Bolliger Fritz

Bolliger Ramona

Hodel Gianmarco

Nawrocki Jonas

 

TB Glarus 11 Schilt mit:

Bischofberger Silvio

Scherzinger Thomas

Schnyder Ruth

Stoop Martin

Suter Dana

 

TB Glarus 11 Tödi mit:

Bolliger Ramona

Schnyder Ruth

Suter Dana

 

TB Glarus 11 Glärnisch mit:

Bischofberger Lilian

Scherzinger Leandra

Scherzinger Noemi 


01.06.24: Ein gelungenes Sommerfest- auch ohne Sommer

 

Die sommerlichen Temperaturen liessen am diesjährigen Sommerfest auf sich warten. Trotzdem liess es sich TB Glarus 11 nicht nehmen, das diesjährige Sommerfest im Pfadiheim Syte in Niederurnen zu feiern. Bei feinem Apéro, Grillade und wunderbaren Desserts der Mitglieder wurde gemeinsam angestossen, eine Schnitzeljagd bestritten und später auch bei einem Musikquiz gekämpft. Als besonderes Highlight erhielten alle Aktivmitglieder ihre "Membercard", die noch für einiges gut sein wird... Danke an alle Mitglieder fürs Dabeisein, es war schön, auch wieder einmal neben dem Torballfeld das Zusammensein zu geniessen!


26.05.24: Sei dabei am Begegnungstag von Spocap!

 

Der Verein SPOCAP setzt sich ein, um Menschen mit Handicap Sport zu ermöglichen. Im Rahmen der Inklusionstage des Kantons Glarus organisiert das Team rund um Marc Elmer einen grossen Begegnungstag in der Lintharena in Näfels. Der Event bietet Diskussionen mit spannenden Gästen, eine Begegnunszone, in der nebst einem Rollstuhl- auch ein Blindenparcours absolviert werden kann und eine Festwirtschaft. Schauen Sie am Stand von TB Glarus 11 vorbei, an dem Sie unser Luca Bischofberger gerne über den Torballsport und das Thema Blindheit informieren wird. Oder betätigen Sie sich selbst sportlich und unterstützen Sie Spocap am Spendenlauf!


13.05.24: Die Aktionstage Behindertenrechte stehen vor der Tür!

 

Bereits im vergangenen Sommer begannen die Vorbereitungen für das, was ab Mittwoch einen Monat lang im Glarnerland erlebt werden: Die Glarner Aktionstage zu den Behindertenrechten. "Zukunft Inklusion" führt in Zusammenarbeit mit den Kantonen verschiedenste Aktionen zum Alltag von Menschen mit Behinderungen durch. Dass TB Glarus 11 bei diesen Aktionstagen dabei ist, stand für den Glarner Torballverein nie in Frage. Und so können in den nächsten Wochen neben einem Gebärdensprach-Cafe, einem Rollstuhlparkour oder einer Silent Disco auch zwei Torballtrainings besucht werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Weitere Infos finden Sie hier:

 

 

 


03.05.24: Grün zu Gast in der Physiotherapie Glarus AG

 

Dass in der Physiotherapie Glarus AG, Fritz Bolliger, viel TB Glarus 11 steckt, das zeigte sich beispielsweise bereits auf den Trainerjacken der Glarner Torballerinnen und Torballer. Nun ist dies aber auch im Eingangsbereich der Stadtglarner Physiotherapie auf den ersten Blick zu sehen. Hier gibt TB Glarus 11 im Schaukasten nun einen kleinen, grünen Einblick in das Vereinsleben und den Torballsport. Danke der Physiotherapie Glarus AG für die grosse Unterstützung, die wir immer wieder erfahren dürfen und für das Gastrecht in der Praxis!

 

www.physioglarus.ch 


19.04.24: Torball inmitten des Glarner Sports

 

Volleyball, Curling, Rhythmische Gymnastik, Orientierungslauf, Biathlon- und Torball! Am Freitagabend lud sportglarnerland.ch zur grossen Glarner Sportgala 2024 in die Lintharena Näfels. Für TB Glarus 11 eine grosse Sache, durfte man sich mit zwei Nomination bei der Jugend (Leandra, Noemi, Gianna und Lyan) und den Damen (Larissa, Leandra und Ramona) inmitten Glarner Sportprofis wiederfinden. TB Glarus 11 wusste die Ehre mehr als zu schätzen und war mit 18 Spielerinnen und Spielern einer der am zahlreichsten vertretenen Vereinen an diesem Abend. Dass es dann bei beiden Kategorien nicht auf das Podest reichte, trübte die Stimmung nicht im geringsten. Wir gratulieren an dieser Stelle der RG Glarnerland und Volleyball Glaronia, die in "unseren" Kategorien den begehrten Pokal nach Hause nehmen duften. Herzlichen Dank an sportglarnerland.ch für die Nominationen, die Einladung und die Organisation der diesjährigen Sportgala!


Gelungener Auftakt in die Torball-Saison 2024

 

Eine Goldmedaille bei der Jugend und die Poleposition nach der Vorrunde bei den Herren!

 

Am Sonntag, 10.03.2024 trafen sich die Torballerinnen und Torballer in den Sportanlagen Tellenfeld in Amriswil nach der langen Winterpause zur Jugend-Schweizermeisterschaft und der SM-Vorrunde der Herren.

Verletzungsbedingt waren für die Herren in diesem Jahr "nur" 2 statt 3 Teams am Start, umso besser war man aber bei den Funktionär:innen mit 2 Schiris und 4 Personen am Tisch vertreten!

 

Gold bei der Jugend

Erfreulicherweise waren wieder genügend Teams am Start, damit das Turnier als Schweizer Jugendmeisterschaft gewertet werden konnte. Nebst dem bereits routinierten Team aus Glarus waren mit zwei Teams aus Baar und einem Team aus Zollikofen viele Neulinge am Start, teilweise spielten sie erstmals ein Torballturnier. Während der Coronazeit kam das Jugendtorball völlig zum Erliegen, so wird dieser Umstand als Lichtblick für die Zukunft gewertet! Diese Tatsache machte die Mannschaft von TB Glarus 11 Jugend zum haushohen Favoriten. Und die Glanerinnen wurden dieser Rolle mehr als gerecht. Sie gewannen alle Vorrundenspiele und dominierten das Finale. Diese Überlegenheit ist bestimmt dem unerfahrenen Teilnehmerfeld geschuldet, es schmälert aber die Leistung in keiner Weise, es ist der Lohn für das regelmässige Training mit den Erwachsenen in den letzten Jahren. Bald werden die ersten Jugendspielerinnen erfolgreich bei den Erwachsenen eingesetzt werden können.

 

Pole Position für die Herren 

Die Mission Titel 2024 ist TB Glarus 11 Kärpf vorerst geglückt. Im Startfeld von 7 Teams spielten die Glarner grösstenteils überlegen. In fünf Spielen stand der Sieg nie in Frage. Ausgerechnet aber gegen den Titelverteidiger TCB Basel zogen die Glarner drei schwache Minuten ein. Mit dem ersten Schuss durch Ramona Bolliger gingen die Glarner im Spiel gegen die Rheinstädter wunschgemäss in Führung. Dann kamen aber die verhängnisvollen Momente. Nach einem prächtigen, unhaltbaren Ausgleich durch Daniel Fernandez doppelten die Basler noch dreimal nach, wobei mindestens zwei der drei Tore haltbar gewesen wären. Den schnellen Rückstand vermochte das Glarner Team nicht mehr aufzuholen. Bis zur Pause kamen sie zwar nochmals auf ein Tor heran, doch die topmotivierten Basler brachten den Vorsprung über die Zeit. So resultierte eine Niederlage aus 6 Spielen. Dieser Umstand lässt für TB Glarus 11 Kärpf auf den Meistertitel hoffen und machte das Rennen nochmals spannend. Die Entscheidung fällt am Samstag, 8. Juni 2024 in Herrliberg.

Das zweite Glarner Team TB Glarus 11 Schilt beendete das Turnier mit drei Punkten auf dem 6. Platz. Es wird versuchen, im Juni den einen oder anderen Platz gutzumachen.

 

Ranglisten

 

Schweizermeisterschaft Jugend

 

1. TB Glarus 11

2. TC Baar 1

3. TC Baar 2

4. Zollikofen

 

Glarus Jugend mit:

Flückiger Daniela

Scherzinger Leandra

Scherzinger Noemi

 

Schweizermeisterschaft Herren Vorrunde

 

Rang; Punkte; Tore

 

1. TB Glarus 11 Kärpf; 10:2; 36:14 +22

2. TG Amriswil; 9:3; 26:18 +8

3. TCB Basel; 8:4; 29:24 +5

4. BSC Zürich 1; 5:7; 25:22 +3

5. BSC Zürich 2; 5:7; 22:30 -8

6. TB Glarus 11 Schilt; 3:9; 22:29 -7

7. TC Heidiland; 2:10; 21:44 -23

 

TB Glarus 11 Kärpf mit:

Bolliger Fritz

Bolliger Ramona

Hodel Gianmarco

Nawrocki Jonas

 

TB Glarus Schilt mit:

Scherzinger Thomas

Schnyder Ruth

Suter Dana

Stoop Martin


02.-03.03.24: TB Glarus 11 startet in die neue Saison

 

Achtundvierzigtausendsechshundert- so viele Sekunden Trainingszeit standen am Trainingsweekend 2024 unter der Leitung von Headcoach Fritz auf dem Programm. Verletzungsbedingt war die Truppe in diesem Jahr etwas kleiner als noch im vergangenen Jahr- jedoch nicht minder motiviert! So sah man am Samstagmorgen um 8.30 Uhr in 13 hochmotivierte Gesichter, die den Anweisungen von Lilian für das Einwärmen folgten. Es folgten über den ersten Trainingstag verteilt je 90 minütige Einheiten zu den Themen Abwehr, Angriff und Wurftechnik, wobei das Gelernte immer wieder im Spiel umgesetzt wurde. Mittags wurde die Gruppe durch unsere Chilbichefin Lisbeth mit Sandwiches, Suppe und Dessert verwöhnt. Herzlichen Dank an dieser Stelle noch einmal für die wunderbare Verpflegung! Durch die etwas kleinere Trainingsgruppe gestaltete sich der Tag umso intensiver. Wie freuten sich alle Abends auf den feinen Schmaus im Brauereigasthof Adler, den man sich nun mehr als verdient hatte!

Am Sonntagmorgen, wieder um 8.30 Uhr, standen die Glarner Torballerinnen und Torballer wieder in Zaunturnhalle; mit dem Vortag in den Knochen, aber voller Vorfreude auf den 2. Tag des Trainingsweekends. Nach dem Einwärmen und den Matches in verschiedenen Formationen standen Übungen zur Präzision, Effizienz, der Abwehr und Freiwurf und Penalty an. Als gegen halb 4 Uhr Nachmittags die letzten Matches gespielt wurden, merkte man, dass viel des Gelernten bereits versucht wurde umzusetzen, aber natürlich auch, dass nun fast 50 tausend Sekunden Torball gespielt wurde- und das darf auch ein bisschen müde machen ;-) 

Danke an Fritz für die tolle Leitung durch das Trainingsweekend, nun kann es losgehen mit dem Torballjahr 2024!


01.03.24: Auf ein solches Jahr blickt man gerne zurück!

 

Am Freitag, 1. März lud TB Glarus 11 zur 11. ordentlichen Hauptversammlung im Restaurant Müli in Schwanden. "Herzstück" dabei ist immer das Jahresrückblick der Präsidentin, bei dem der ganze Verein nochmals Revue passieren lassen kann, was alle im vergangenen Jahr erlebt, geleistet und gefeiert werden durfte. Mit rund 100 Fotos aus dem 2023 blickte Ramona auf die sehr erfolgreichen SM-Runden, die Glarner Sportgala, die Meisterinnenfeier, das Sommerfest, die Chilbi, der Chlaushögg und verschiedenste Turniere im In- und Ausland zurück. Unglaublich, was alles in einem Jahr gemeinsam erlebt wurde! Nebst dem Rückblick konnte Jonas eine sehr positive Jahresrechnung präsentieren, wir durften Daniela Flückiger in unserem Verein willkommen heissen und Jonas zum Titel der Mano D'Oro 2023 gratulieren. Ein gelungener Abend, der nach dem obligaten Vereinslied mit einem leckeren Nachtessen abgeschlossen wurde. Der gesamte Vorstand freut sich auf das neue Jahr und ist topmotiviert, auch aus diesem Vereinsjahr ein ganz spezielles zu machen. Zigerschabe, Zigerschabe, hoi hoi hoi!


24.02.24: Die "Mano d'Oro" 2023 gehört einem Glarner!

 

Am vergangenen Samstag fand in Zürich die Delegiertenversammlung der Schweizerischen Torballvereinigung statt. Nebst verschiedenen organisatorischen Traktanden zum nationalen und internationalen Torballgeschehen stand auch die Wahl des oder der Torballer:in des Jahres 2023 (genannt "Mano d'Oro") auf dem Programm. Und die Delegierten haben entschieden: Jonas Nawrocki erhält die "Mano d'Oro" 2023! Mit seinen Leistungen als Mittelspieler bei TB Glarus 11 Kärpf machte er sich mehr als verdient und wir gratulieren Jonas herzlich dazu. Wir sind stolz auf dich!

Die Übergabe des Mano d'Oros findet voraussichtlich während des Int. Torball-Ziger-Cups 2024 statt.


10.01.24: TB Glarus 11 meets Plusport Glarus

 

Bericht von Lilian, unserem Ass!

 

Am Montagabend, den 10.01.24, wurde beim Plusport Glarus in der Zaunturnhalle Torball gespielt statt geturnt. Nach einem kurzen Einturnen mit und ohne Dunkelbrille ging es dann endlich mit dem Spielen los. Luca zeigte noch die richtige Abwehrstellung, damit das Gesicht richtig vor dem Ball geschützt ist. Zuerst klebten alle Spieler:innen fast auf der Matte! Mit der Zeit wurden aber alle mutiger und standen auch auf, um den Ball auf die andere Seite zu schiessen. Es war ein toller Abend und Luca, Silvio und Lilian freuten sich darüber, dass sie den Turnenden den Torballsport zeigen durften. Danke für die Gastfreundschaft, lieber Plusport Glarus!