News 2016

24.12.16: Glarner Sportlerwahl 2016: Wir sind dabei!

 

Und wieder ist TB Glarus 11 für die Glarner Sportlerwahl nominiert! In der Kategorie "Team" vertreten durch unser Schweizermeister-Trio Ruth, Dana und Lilian, und in der Kategorie "Nachwuchsteam" durch unser Jugend-Schweizermeisterteam Larissa, Ramona und Jonas! "Unser" Fritz ist derweil zum Sportler des Jahres nominiert, für seinen Schweizermeistertitel im Blindenschach! Wir freuen uns über eure Stimmen, die ihr durch einen ausgefüllten Talon in der Zeitung Südostschweiz für uns abgeben könnt!

 

Alles über die Glarner Sportgala und die Sportlerwahlen: https://www.glarnersportgala.ch/

 

Herzlichen Dank an Sportglarnerland.ch für die Organisation dieses grossartigen Anlasses!

 


12.11.16: Gold für die Damen und Bronze für die Herren in Bozen!

 

Das Internationale Torballturnier in Bozen, Italien, ist eines der wohl traditionsreichsten Europas: bereits zum 42. Mal wurde es an diesem Wochenende ausgetragen. Einen dementsprechend hohen Stellenwert hat dieses Turnier auch in den europäischen Torballkalendern. So kämpften auch in diesem Jahr 7 Damenteams und 10 Herrenteams um den begehrten Titel. TB Glarus 11 war mit einem Damen- und einem Herrenteam dabei, sowie mit unseren beiden Schiris Lisbeth und Martin. 

In der ersten Tageshälfte fanden die Damenspiele statt. Unser Team mit Dana, Ruth und Ramona konnte daher von den Herren gecoached werden. Schon im ersten Spiel zeigte sich, dass unsere Damen eine gute Tagesform hatten und das Zusammenspiel sehr gut funktionierte. So starteten die Damen mit dem ersten Sieg gegen Graz in das Turnier- und es ging so weiter! Mal hart umkämpft wie gegen Nizza oder Bozen I oder zweimal klar mit 10:0 gewannen die Glarner Torballerinnen alle 6 Matches und wurden so zum klaren Turniersieger bei den Damen!

Der Turnierstart gelang den Glarner Herren nicht ganz so erfreulich, es musste als erstes eine Niederlage gegen das starke Tirol hingenommen werden. Umso erfreulicher die Kehrtwende: Die Glarner drehten nochmals auf, und legten ein starkes Turnier hin, mit unter anderem Siegen gegen Stuttgart, Bozen, Berlin und einem starken Unentschieden gegen Trento. Die teilnehmenden Mannschaften waren alle sehr nahe beieinander, sodass die Spiele alle hart umkämpft und die Rangliste bis zum Schluss eine Überraschung blieb. Umso erfreuter war die Glarner Fraktion, als an der Siegerehrung dann der tolle dritte Platz für TB Glarus 11 ausgerufen wurde! Wir möchten uns ganz herzlich beim organisierenden Verein BSG Bozen für dieses wiederum tolle Turnier danken! Wir durften ein perfekt organisiertes Turnier voller Gastfreundschaft und Freude am Torballsport erleben. Danke!

Rangliste:

 

Damen:

1. TB Glarus 11

2. BSG Bozen I

3. Nizza

4. BSV Tirol

5. Grazer VSC

6. SV Stuttgart

7. BSG Bozen II

 

Herren:

1. BSV Tirol

2. GS Trento

3. TB Glarus 11

4. Nizza

5. Grazer VSC

6. Berlin

7. BSG Bozen II

8. BSG Bozen I

9. SV Stuttgart

10. Bergamo

 


29.10.16: Die Glarner Torballer geben klingelnd Gas!

 

Nachdem die grüne Welle im letzten Jahr unter dem Motto "TB Glarus 11 git Gas- für den Int. Torball-Ziger-Cup!" am Glarner Stadtlauf teilnahm, machte sich auch dieses Jahr eine beachtlich grosse Gruppe Torballer auf die Socken.

Mit Glöckchen am Schuh ausgestattet, gingen 14 Läuferinnen und Läufer, darunter Sehbehinderte mit Begleitläuferinnen und Begleitläufer und Nichtbehinderte für TB Glarus 11 an den Start. Bei schönstem Herbstwetter nahmen sie die 3.36km unter die klingelnden Füsse- teilweise in Bestzeiten! So erreichte Joël bereits nach rund 11 Minuten das Ziel und wurde sensationeller Zweiter in der Kategorie "Mannschaft"! Auch die anderen Torballerinnen und Torballer schafften die 4 Runden und wurden von den Fans am Strassenrand kräftig angefeuert. Ein tolles Vereinserlebnis, das beste Werbung für den jungen, motivierten Verein war. Denn, klingelnde Läufer, das gab es am Glarner Stadtlauf wohl noch nie! 


01.10.16: Teamwork am Int. Alpencup in Innsbruck

 

Während andere Teams Probleme hatten, drei Spieler für das Turnier in Innsbruck zu finden, war TB Glarus 11 in einer luxuriösen Situation: So reisten am Freitagabend 9 Glarner Torballbegeisterte, davon 6 Spieler, 2 Schiris und 1 Fan mit in die österreichische Alpenstadt. 

Die Glarner Mannschaft hatte es sich zum Ziel gesetzt, möglichst alle sechs Spieler gleich viel einzusetzen, damit alle möglichst viel Turniererfahrung sammeln können. So setzten die Herren auf ein "Blocksystem", wobei die beiden Blöcke à drei Spieler jeweils in der Halbzeit wechselten. Den Glarnern war klar, dass durch diese Taktik wohl nicht um die vordersten Ränge gekämpft werden kann, doch ist man sich sicher, dass sich die Turniererfahrung für die einzelnen Spieler auszahlen wird. 

Und trotzdem starteten die Herren in Grün gut ins stark besetzte Turnier: Gegen Tirol 3 und Trento hatte man klar die Überhand und siegte mit 10:7 und 7:1. Gegen Bergamo, Tirol 1 und Bozen war man jedoch chancenlos. Gegen Tirol 2 konnten sich die Herren nochmals einen Sieg erkämpfen, doch im nächsten Match musste dann die wohl klarste Niederlage gegen Landshut einstecken. Das Team zeigte jedoch Kampfgeist und ihren grossen Teamgeist. Man gab nicht auf, und so konnte das letzte Spiel gegen das besser platzierte Graz klar gewonnen werden. Ein versöhnliches Ende nach einem Turniertag mit vielen Aufs und Abs. Mit dem 7. Schlussrang dürfen unsere Herren zufrieden sein, haben sie doch drei Teams hinter sich gelassen und können von sich behaupten, zusammengehalten zu haben und vor allem den jüngeren Spielern viel Turniererfahrung mitgegeben zu haben!

Für TB Glarus 11 spielten: Luca und Silvio Bischofberger, Fritz Bolliger, Martin Kummer, Jonas Nawrocki und Martin Stoop. Schiedsrichterinnen: Lisbeth und Ramona Bolliger


17.09.16: 2. Int. Torball-Ziger-Cup: Der Bergkristall geht nach Zürich

  

Da war sie wieder! Die mit Spannung geladene Stille -  die erlösenden, zwei Pfiffe des Schiedsrichters – Tor-  und ein kurzer Applaus der Zuschauer. Dann wieder die Ruhe ... Das Geräusch der sich bewegenden Spieler und des mit Glöckchen im Inneren versehenen Balles. Unverkennbar! In den Turnhallen der Kanti Glarus wurde Torball gespielt.

Am 2. Int. Ziger-Cup vom Samstag, 17. September 2016 kämpften 6 Jugendteams u20 um die Medaillen. Nebst den beiden Glarnerteams Glärnisch und Wiggis von TB Glarus 11 traten mit Clui Naboca (Rumänien); und Budapest (Ungarn) zwei europäische Spitzenteams an. Friedberg (Deutschland) sowie Zürich ergänzten das Feld.

In einer Vollrunde wurden die Halbfinalteilnehmer ermittelt. Das verjüngte Team von Friedberg musste Lehrgeld bezahlen und beendete das Turnier ohne Sieg. Eine leichte Enttäuschung erlebte TB Glarus 11 Wiggis. Das Jüngere der beiden Glarnerteams verpasste das Halbfinale knapp. Noch zu viele Eigenfehler verhinderten einen grösseren Erfolg.

 

Spannung pur!

Beide Halbfinalpartien verliefen sehr ausgeglichen. Dabei setzte sich das Team von TB Glarus 11 Glärnisch als Qualifikationssieger gegen das vierte Budapest durch. Das Glarner Team zeigte eine konzentrierte Leistung mit einer kompakten Abwehr und gefährlichen Würfen. Das zweite Halbfinale gewann überraschend Zürich gegen Clui Naboca. So kam es im Finale zum ewigen Duell der letzten Jahre an den u20 Schweizermeisterschaften. Diesmal mit dem besseren Ende für Zürich. Mit dem letzten Wurf vor dem Abpfiff sicherten sich die Zürcher mit dem 7 : 6 den Sieg. Es war die erste Finalniederlage von TB Glarus 11 gegen die Limmatstädter in den letzten fünf Jahren.

 

Alphorn und das süsse Ende einer Ära

Die Zahlreichen Zuschauer und die Gäste aus nah und fern wurden vor dem Finalspiel mit Alphornklängen überrascht. Erstmals ein Alphorn mitten auf dem Torballfeld! Spontan liess sich Bruno Knobel für die Idee begeistern. Die Töne seines Instrumentes klangen berührend und raumfüllend!

 

Ebenso emotional war die Siegerehrung. Nebst der Medaillenübergabe wurde Ramona Bolliger und Jonas Nawrocki durch Iris Lustenberger, Stv. OK-Präsidentin,  für ihr aktives Wirken als Spieler und Funktionäre für den Verein TB Glarus 11 mit einer Süssigkeit geehrt. Für die beiden war es aufgrund der Altersgrenze das letzte Jugendturnier. Sie waren 2011 dabei, als es in Zollikofen erstmals mit einem Glarner Jugendteam an ein Torballturnier ging. Die darauf folgende Geschichte ist bekannt: Viele sportliche Erfolge und die Gründung von TB Glarus 11!

 

Rangliste

 

1. Zürich Jugend (Schweiz)

2. TB Glarus 11 Glärnisch (Schweiz)

3. Cluj Napoca (Rumänien)

4. Budapest (Ungarn)

5. TB Glarus 11 Wiggis (Schweiz)

6. Friedberg (Deutschland)

 


19.-21.08.16: Das Torball-Festzelt an der Chilbi Glarus öffnet bald seine Tore!

 

Bald ist es soweit, ab Freitag, 19. August wirtet der Torballverein TB Glarus 11 bis am Sonntagabend, 21. August im Festzelt an der Chilbi Glarus. 

Gerne begrüssen wir Sie mit Fleischchäsbrötli, Kartoffelsalat, verschiedensten Getränken und Kaffee und Kuchen in unserem gemütlichen Torballzelt. 

Am Samstagnachmittag gehört das Zelt dann den Kindern! Wir bieten den Jüngsten Zöpfli-Flechten mit Coiffeur Bernasconi, Kinderschminken, Päggli-Fischen und Popcorn an und freuen uns auf einen tollen Nachmittag mit ihnen!

Besuchen Sie uns an der Chilbi Glarus- wir freuen uns auf Sie!


26.06.16.: TB Glarus 11 ist auch neben dem Torballfeld präsent

 

Dass der Glarner Torballverein an so manchem Turnier anzutreffen ist, ist bekannt. An verschiedensten Anlässen präsentiert sich TB Glarus 11 aber auch abseits der Spielfeldes, so auch am 150 Jahre Jubiläum der Glarner Stadtkirche. 

In und um die Glarner Stadtkirche war an diesem Sonntag einiges los: Nebst Turm- und Kirchenführungen, einem Festgottesdienst und Konzerten der Harmonie- und Jugendmusik Glarus trugen auch verschiedenste Vereine mit ihren Ständen zum Sommerfest der Glarner Stadtkirche bei. So war auch das Team von Lisbeth dabei, und bot den (jüngeren) Besuchern neben vielen Torball-Infos auch Sirup, Popcorn und Päggli-Fischä an. Gerne nutzten wir bei gutem Wetter und toller Stimmung die Gelegenheit, um auf unseren Verein aufmerksam zu machen und den Torballsport zu präsentieren. Vielen herzlichen Dank der Evang. Ref. Kirchgemeinde Glarus-Riedern für die Einladung zum Mitwirken an diesem schönen Jubiläumstag und Lisbeth für die ganze Organisation und ihr riesiges Engagement!


05.06.16.: Die Glarner Torballjugend misst sich gegen die Top-Teams Europas

 

Beim Internationalen Jugendtorballturnier Zollikofen gelingt den Glarnern die Titelverteidigung nicht. Trotzdem konnten die beiden Teams von TB Glarus 11 in den vorderen Rängen mitmischen, und machten es den Gegnern aus Österreich, Slowakei, Rumänien, etc. nicht leicht. 

TB Glarus 11 Glärnisch, die aktuellen Schweizermeister und Titelverteidiger, starteten gut ins Turnier. 9 Matches standen in der Vorrunde auf dem Programm, das Ziel, diese zu überstehen, war klar. Das Team funktionierte gut und war sehr optimistisch, konnte es doch gar gegen Mitfavorit Tirol mit einem klaren 4:1 gewinnen. Dann aber, gegen Cluj (Rumänien) und Budapest (Ungarn) schien das Team in Schwierigkeiten. Die Verteidigung stand wie in den anderen Matches gut, doch wollte in der Offensive nichts mehr klappen wie zuvor. So musste sich das Glarner Team mit einem knappen 1:0 und einem 2:1 geschlagen geben. In den Halbfinale schaffte man es dann aber trotzdem, da sonst alle Matches gewonnen werden konnten. Mit Cluj als Halbfinalgegner traf das Glarner Team auf den momentan Erstplatzierten. Und wieder: Die Spieler aus Cluj bewiesen eine Top-Verteidigung und liessen kein Tor zu. TB Glarus 11 Glärnisch musste die Hoffnung auf die Titelverteidigung begraben. Im Finale traf dann Tirol auf Cluj. Wie zuvor Glarus biss sich auch Tirol gegen Cluj die Zähne aus und mussten das rumänische Team ziehen lassen.

Das jüngere Glarner Team, TB Glarus 11 Wiggis, mischte zum ersten Mal in dieser Konstellation am Jugendturnier in Zollikofen mit. Nichtsdestotrotz zeigte sich das junge Team in einer sehr guten Form und gewann unter anderem gegen das gleichaltrige Teams aus Nizza und Baar. Ebenfalls stark zeigte sich Wiggis gegen den späteren Turniersieger Cluj: Nach einem hart umkämpften Match entschied erst ein Strafwurf in der letzten Minute über den Sieg von Cluj mit 3:2. Die jungen Glarner Torballer bewiesen an diesem Turnier eindrücklich, dass sie auch in einem starken Turnier vorne mit dabei sein können. 

Nebst den beiden Teams waren die Glarner auch mit den Schiedsrichtern gut vertreten: Mit Martin, Daniela, Lisbeth und Ramona standen gerade vier Glarner Schiedsrichter im Einsatz!

TB Glarus 11 dankt dem OK des Int. Jugendtorballtunieres Zollikofen herzlich für das perfekt organisierte Turnier! Wir freuten riesig, wieder mit dabei sein zu können!

 

1. LSDV Cluj-Napova

2. Tirol

3. VDSW Budapest

4. TB Glarus 11 Glärnisch

5. Friedberg

6. TB Glarus 11 Wiggis

7. Anices

8. CST ZPM-Levoca

9. Sonnenberg Baar 1

10. Zollikofen

11. Sonnenberg Baar 2

 


21.05.16.: Und wieder ein Medaillensatz an den Schweizermeisterschaften!

 

Wie im Vorjahr an den Herren- und Damen-Schweizermeisterschaften in Amriswil kehrten die drei Glarner Teams auch dieses Jahr mit Gold, Silber und Bronze aus Münchenstein zurück. 

Für die Herren lief bereits die Vorrunde in Herrliberg erfreulich, konnte man diese doch auf dem sehr guten 4. Zwischenrang abschliessen. Verstärkt durch Jonas und Joel, die während der ersten Runde die Jugend-SM spielten, und nun bei den Herren mittun konnten, setzte man sich das Ziel einer SM-Medaille. Mit einem deutlichen 10:4 Sieg gegen Amriswil 2 startete man gut ins Turnier. Auch gegen Mitfavoriten wie Heidiland (Unentschieden), Basel (Sieg) oder Amriswil 1 (Sieg) machten die Glarner Herren eine sehr gute Figur! Nachdem im letzten Match TB Glarus 11 Basel bezwingen konnte, jubelte Amriswil 1: Der Schweizermeister 2016 stand fest. Um Silber wurde es aber noch einmal spannend, denn durch Punktegleichheit entschied das Torverhältnis zwischen Basel oder TB Glarus 11 über den zweiten Rang. Und TB Glarus 11 durfte sich freuen! Unsere Herren erreichten nach der letztjährigen Bronzemedaille dieses Jahr die Silbermedaille!

Bei den Damen war vor den Schweizermeisterschaften noch einiges im Unklaren. Aufgrund einiger Absenzen, unter anderem von Doppel-Schweizermeisterin Larissa war vorerst nicht einmal sicher, ob wie geplant zwei Damenteams gestellt werden können. Aber man wusste sich zu helfen! Mit Tanja Kuhn konnte eine spontane, mutige und talentierte Aushilfe gefunden werden, die das Team TB Glarus 11 Tödi komplettierte. So starteten wir mit dem favorisierten Team Rauti mit Lilian, Dana und Ruth, sowie mit dem Team Tödi mit Valérie, Iris, Tanja und Ramona ins Rennen. Dass sich vor allem das neu zusammengestellte Team Tödi erst einmal finden musste, zeigte sich im ersten Match. TB Glarus 11 Tödi war dem Team Rauti klar unterlegen. Doch während des Turniertages steigerte sich auch unser zweites Team klar, und konnte bei der zweiten Begegnung auch gegen Finalteilnehmer Heidiland gewinnen! Die Tödi-Damen konnten so das Turnier auf dem guten 3.Platz mit grossem Abstand zum viertplatzierten Amriswil beenden. Den Final erreichte unser Rauti-Team, wo sie auf Team Heidiland stiessen. Anfangs sehr spannend, war der Final jedoch bald entschieden, da unsere Damen klar in Führung lagen: Das Finale endete mit einem deutlichen 8:2 Sieg gegen Heidiland! Wie im Vorjahr durften sich unsere drei Teams so auch dieses Jahr wieder über einen kompletten Medaillensatz freuen.

Herzlichen Dank dem TCB Basel für die Organisation dieses Turniertages und Tanja für ihren fantastischen ersten Einsatz an einem Torballturnier

Rangliste Herren:
1. TG Amriswil 1

2. TB Glarus 11

3. TCB Basel

4. TC Heidiland

5. BSC Zürich Land

6. BSC Zürich Leu

7. TG Amriswil 2

 

Rangliste Damen:

1. TB Glarus Rauti

2. TC Heidiland

3. TB Glarus 11 Tödi

4. TG Amriswil


30.04.16: Die "neuen Jungen" reisen zum ersten Mal nach Hopfgarten

 

Nachdem bis anhin die "älteren" u20er jeweils das Hopfgartner Jugendturnier besuchte, war dieses Jahr zum ersten Mal unser neues Jugendteam, gecoached von Lilian und Luca, am Start. Ein Erlebnisbericht.

Am vergangenen Wochenende kämpfte unser junges U-20 Team, bestehend aus Joel, Gianmarco und Dana um den Sieg in Hopfgarten. Obwohl wir über das ganze Turnier mit dem Boden zu kämpfen hatten konnten wir gegen das spätere Siegerteam ein Unentschieden erreichen und gegen den zweit platzierten sogar gewinnen. Leider reichte es trotzdem nicht fürs Halbfinale und so erreichten wir den 7. Rang. 

Martin hatte an diesem Tag sein Debüt als angehender Schiedsrichter, er machte seine Arbeit hervorragend. Was unser Team mit dem tiefsten Durchschnittsalter anbelangt war wohl leider etwas Pech im Spiel, was darin resultierte, dass wir leider gegen eher etwas schwächere Mannschaften nicht wie gewohnt brillieren konnten. Trotzdem erhielten wir jedoch noch einen Pokal, da in unserem Team die jüngste Spielerin, Dana, des Turniers mitspielte. Auch Joel konnte als zweiter in der Torschützenliste glänzen mit sagenhaften 13Toren, die er während 7Spielen erzielt hatte. Im Grossen und Ganzen hatten wir aber ein tolles Wochenende zusammen- vielen herzlichen Dank an Tirol für die Einladung!

Rangliste:

  1. Cluj 
  2. Bozen
  3. Tirol 1
  4. Budapest
  5. Tirol Damen
  6. Tirol 2
  7. TB Glarus 11
  8. Wie

 

23.04.16: Überraschung am Stuttgarter Edgar-Knecht-Gedächtnisturnier

 

Am Freitagmorgen machte sich ein gemischtes Team vom TB Glarus 11 auf den Weg nach Stuttgart. Thomas, Ruth, Dana, Kay und Miro nutzten die Gelegenheit und machten daraus gleich einen Familienausflug.
Als erstes wurde am Freitagnachmittag die Cannstatter Wasen unsicher gemacht. Denn da findet im Moment das grösste Frühlingsfest Europas statt. Nach zahlreichen Fahrten auf den verschiedensten Bahnen und leckeren Zwischenverpflegungen ging es dann Abends auf Richtung Hotel.
Für das Edgar-Knecht-Gedächtnisturnier am Samstag hatte unser „Familienteam“ eigentlich nur ein Ziel: nicht Letzter zu werden! Da unser Team aus einem Mann, einer Frau und drei Jugendlichen bestand, mussten wir am Turnier bei den Herren antreten. Somit machten wir uns also an diesem Morgen ohne grosse Hoffnungen auf zu unserem ersten Spiel. Unser erster Gegner hiess Zürich und zu unserer grossen Freude gewannen wir dieses Spiel mit 4:3. Somit war der Start also geglückt!
Im Verlauf des Tages mussten wir auch einige Niederlagen einstecken. Am Ende konnten wir von elf Spielen immerhin vier gewinnen, zwei gingen unentschieden aus und bei fünf Spielen mussten wir uns geschlagen geben.
Von den zwölf Herrenmannschaften aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz schafften wir es so auf den guten 9. Platz (ohne den Fehler des Rechnungsbüros wäre es sogar der 7. Rang gewesen). Wir hatten also unser Ziel mehr als erreicht! Dies auch dank der guten Leistung von unseren drei jungen Spieler!

Nochmals vielen herzlichen Dank an Alexander Knecht und seine Helfer für die Organisation dieses tollen Turniers!

Wir haben die Zeit bei euch in Stuttgart sehr genossen!

Rangliste:

1. Deutschland

2. Bozen

3. Augsburg

4. Hoffeld 1

5. Berlin

6. Kaiserslauten

7. Wien

8. Graz

9. TB Glarus 11

10. Zürich

11. Nürnberg

12. Hoffeld 2


16.04.16: Sommer, Sonne und ein dritter Platz an der Cote d`Azur

 

Nachdem die Frauen im Dezember nach Nizza eingeladen waren, durften sich nun unsere Herren im April auf das Int. Torballturnier in Nizza freuen.

Um am Vortag noch Nizza zu erkunden, reiste das Herrenteam bestehend aus Joel, Fritz, Jonas und den beiden Martins mit Coach und Schiri Ramona bereits am Donnerstagabend an. Bei sommerlichen Temperaturen zeigte sich die Stadt an der Cote d`Azur von der besten Seite.

Am Samstag dann galt es ernst für das Team in Grün: Das Int. Herrenturnier mit 9 startenden Mannschaften aus Deutschland, Belgien, Italien, Frankreich und der Schweiz begann. Der Auftakt misslang leider, verlor man das erste Spiel doch gleich mit einem 0:7 gegen Berlin. Das Team liess sich davon jedoch nicht entmutigen, und steigerte sich von Match zu Match. Schlussendlich musste TB Glarus 11 gerade mal zwei Niederlagen einstecken, weshalb es im letzten Match um den Podestplatz ging. In diesem traff Nizza 1, das bisher noch kein Match verloren hatte, auf unsere Mannschaft. Und die Glarner steigerten sich weiter! Konzentriert und engagiert gelang es den Glarnern, den Favoriten zu schlagen und sicherte sich so den tollen dritten Platz!

Vielen Dank an Anices für die Einladung und die perfekte Organisatin des Turniers!

Rangliste:

1. Nizza 1

2. Teramo

3. TB Glarus 11

4. Berling

5. Toulouse

6. Nizza 2

7. Hasselt

8. Clermont-Ferrand

9. Bergamo


 

02.04.16-03.04.16:  Ein ganz besonderes Turnier in Dornbirn

 

Am Samstagnachmittag, 2. April 2016, machten sich einige Mitglieder des TB Glarus 11 mit Zug und Bus auf nach Dornbirn. Nach einem gemütlichen Nachtessen, startete um 21 Uhr das Nachtturnier.
10 Mannschaften aus 3 Länder nahmen daran teil. Da eine Doppelrunde zu spielen war, standen in dieser Nacht für jede Mannschaft 18 Spiele auf dem Plan. So hatte unser Team, das leider schon im Vorfeld verletzungsbedingt auf vier Spieler reduziert wurde, eine anstrengende Nacht vor sich. Doch Lilian, Luca, Joel und Thomas schlugen sich tapfer. So konnten mit viel Einsatz einige Spiele gewonnen werden, manchmal reichte es für ein Unentschieden und einige verlor unsere Mannschaft leider auch.
Thomas leistete noch zusätzliche Arbeit und half bei drei Spielen der Mannschaft aus Tirol aus. So absolvierte er in dieser Nacht sogar 21 Spiele.
Nachdem TB Glarus 11 kurz vor 6 Uhr morgens auch das letzte Spiel hinter sich gebracht hatte, ging es unter die Dusche. Anschliessend beim Warten auf die Rangverkündigung, zeigte sich dann die Müdigkeit der Spieler in vollem Ausmass. TB Glarus 11 erreichte den guten 8. Platz!
Zum Abschluss durften wir noch ein ausgiebiges Frühstück geniessen, bevor wir uns um kurz nach 8 Uhr wieder auf den Heimweg machten. 

Vielen herzlichen Dank an den VBS Vorarlberg für die Organisation und Durchführung dieses tollen Turnieres!

Rangliste:

1. Tirol

2. Landshut

3. Amriswil

4. Unterliederbach

5. Augsburg

6. Vorarlberg 2

7. München

8. TB Glarus 11

9. Vorarlberg 1

10. Hoffeld


12.03.16: Schweizermeisterschaften in Herrliberg: 4. Zwischenrang, 5.Platz, Silber und ein perfekter Abschied

 

Auf die Jugend-SM und die Herren SM-Vorrunde 2016 darf TB Glarus 11 hochzufrieden zurückblicken.

Nach einiger Zeit wurde dieses Jahr an der Jugend-SM wieder in einer Kategorie gespielt, anstatt in den beiden Kategorien u14 und u20. Mit drei Jugendteams war auch TB Glarus 11 am Start: TB Glarus 11 Kärpf, Wiggis und Glärnisch. Kärpf bildete dabei mit Verstärkung von Marco und Moritz das jüngste Team. Für sie war das Turnier mit Gegner aus der u20-Kategorie Neuland, trotzdem zeigten sie mutig und eindrucksvoll, was in ihnen steckt. Immer wieder kamen sie nahe an die älteren Teams heran und machten es ihnen nicht leicht. Unglücklich verlor man dan das Spiel um Platz 4 und beendete das Turnier knapp auf Rang 5. Die Erfahrung, die die Jungen in diesem Turnier sammeln konnten, war aber bestimmt Gold wert! 

Schon im Vorfeld war man gespannt, wie die Spiele zwischen TB Glarus 11 Wiggis und Glärnisch ausgehen würden. Waren im Team Glärnisch doch die Ältesten des Jugendturniers und die derzeitigen Schweizermeister, und im Team Wiggis die "nächste Glarner u20 Generation" mit Dana, Gianmarco und Joel. Die ersten beiden Begegnungen konnte TB Glarus Glärnisch für sich entscheiden. Für das Finale dann war TB Glarus 11 Glärnisch gesetzt, da sie im ganzen Turnier jedes Spiel gewonnen hatten. Dank einem besseren Torverhältnis gegen Baar 1 (wo Luca das Team stark anführte) schafften es die Wiggiser ebenfalls ins Finale. Zum dritten Mal trafen sich also die beiden Glarner Teams- und es gewann TB Glarus 11 Glärnisch! Zum letzten Mal konnten Jonas und Ramona den Schweizermeistertitel nach Glarus holen, im nächsten Jahr werden sie ausschliesslich bei den Erwachsenen starten. Ein gelungener Abschied von den Jugendmeisterschaften und eine perfekte Stabübergabe an die nächsten Glarner!

Unsere Herren (Fritz, Thomas, Martin und Silvio) spielten ebenfalls ein starkes Turnier und zeigten auch, dass sie in verschiedensten Varianten chancenreich spielen können. Mit drei Siegen und drei Unentschieden nach der Vorrunde können sie dann im Mai mit dem tollen 4.Platz in die 2.Runde starten!


19.02.16: 2. Platz für unsere Jungen an der Glarner Sportlerwahl 2015!

 

Wieder war es für TB Glarus 11 eine grosse Ehre, an der Glarner Sportlergala, dem Abend, wo die Glarner Sportlerinnen und Sportler des Jahres gekürt werden, dabei sein zu dürfen. Diesmal waren wir sogar in zwei Kategorien (Team und Team Nachwuchs) nominiert! Chancen auf einen Podestplatz hatten sich die Torballer jedoch trotzdem nicht erhofft, galt man neben Volleyball und Fussball (ebenfalls nominiert) doch eher als Randsportart. Umso grösser die Freude, als unsere Jungen bei der Verkündigung in der Kategorie Team Nachwuchs mit den Sportschützen Glarnerland und dem Curlingclub Glarus auf die Bühne und den zweiten Platz belegen durften! 

In der Kategorie "Team" reichte es dann nicht mehr für einen Podestplatz (1.Platz Bobteam Rohr, 2.Platz Biogas Volley Näfels, 3.Platz Rolf und Rico Elmer), dennoch war es eine Ehre, neben solchen Sportlern nominiert zu sein. 

Herzlichen Dank an sportglarnerland.ch für den wiederum gelungenen Anlass mit feinem Essen, toller Musik, und packender Stimmung!

Vielen Dank an Marco Hodel fürs Fotografieren- schön, dieses Erlebnis festgehalten zu haben!

 


16.01.16: Das u14-Team macht sich bereit für Herrliberg

      

Nachdem am 14. Januar die "Grösseren" ihren wöchentlichen Trainingsbetrieb im neuen Jahr wieder aufnahmen, folgte am Samstag auch schon das erste u14-Training. 

Wiederum trainierten der Glarner Torballnachwuchs während rund 3 Stunden in der Zaunturnhalle in Glarus- und dies mit vollem Elan! "Die Vorbereitungen für die Meisterschaft vom 12. März in Herrliberg nehmen Fahrt auf!", meint der zufriedene Coach Fritz Bolliger zum erfolgreichen Jugendtraining. Der Verein darf stolz auf seinen Nachwuchs sein, dessen Begeisterung für den Sport und das Vereinsleben immer wieder spürbar ist. TB Glarus 11 freut sich auch im neuen Jahr auf eine spannende, erfreuliche Nachwuchsarbeit und ist gespannt, wie sich unsere Jüngsten am 12. März schlagen werden.